Was Software-Archive erzählen – SE 2006

by Stephan Diehl, Andreas Zeller, Thomas Zimmermann

Softwaretechnik basiert wie jede andere Wissenschaft auf historischen Erfahrungen: Was hat in der Vergangenheit funktioniert und was nicht? Aus der Entstehungsgeschichte eines Programms, wie sie in Software-Archiven aufgezeichnet wurde, kann man solche Erfahrungen bilden und nutzbar machen – etwa um verwandte Programmstellen vorzuschlagen (weil ähnliche Änderungen bereits früher auftraten) oder um Fehlerrisiken vorherzusagen (weil ähnliche Änderungen oder Komponenten sich in der Vergangenheit als fehlerträchtig herausgestellt haben). Erste Systeme, die die Software-Historie ausnutzen, bestechen durch hohe Vorhersagekraft und geringe Anforderungen bei einem wohlorganisierten Entwicklungsprozess.

Download as PDF.
See also: http://www.softevo.org/

Reference

Stephan Diehl, Andreas Zeller, Thomas Zimmermann. Was Software-Archive erzählen. In Software Engineering 2006. Fachtagung des GI-Fachbereichs Softwaretechnik (SE 2006), Leipzig, Germany, March 2006, pp. 39-50.

BibTeX Entry

@inproceedings{diehl-se-2006,
    title = "Was Software-Archive erzählen",
    author = "Stephan Diehl and Andreas Zeller and Thomas Zimmermann",
    year = "2006",
    month = "March",
    booktitle = "Software Engineering 2006. Fachtagung des GI-Fachbereichs Softwaretechnik",
    location = "Leipzig, Germany",
    pages = "39--50",
    publisher = "Springer",
    series = "Lecture Notes in Informatics",
    volume = "79",
    ISBN = "3885791730",
}